Why so boring

Koffer gepackt. Ins Flugzeug gesetzt. Und tschüss.IMG_45011111

Und wo bin ich gelandet? In London! Und in den gerade mal vier (viel zu kurzen) Tagen hat es nicht viel gebraucht um mir nochmals zu bestätigen: Wir, Deutschen, sind Spießer. Nicht nur unsere Kleidung ist langweilig und eintönig sondern auch unser Verhalten. Wir leben in einem ewigen Kreislauf. Immer wieder das gleiche. Der Phönix wird geboren, stirbt und wird wieder geboren. Genau so ist es mit den Trends. Irgendwer fängt an Jeansröcke zutragen, auf einmal tragen alle Jeansröcke und schwupps trägt niemand mehr Jeansröcke. Das ist Deutschland. Und wenns blöd läuft, bist du der Letzte, der merkt, dass Jeansröcke sowas von letzte Saison sind und die Rückgabefrist ist gestern abgelaufen.DSC0227911111

Ausnahmen bilden einzele Teile, die schon fast zeitlos sind oder einfach viel zu teuer um sie aus der Mode kommen zu lassen. Wie zum Beispiel das typische Markenzeichen eins alteingesessenen Schwabingers (Münchners): der Woolrich Arctic Parka mit schlappen 749,-€ und dem Speedy Bag von Louis Vuitton mit ca. 760,-€ plus/minus und und und… Von der Unkreativität der Deutschen wird einem direkt schlecht. Stellen wir uns nur so langweilig oder sind wir wirklich so? Vielleicht sind wir Deutschen auch einfach keine Menschen sondern komisch geratene Makrelen, Schwarmfische, die nach außen einhaltlich und gleich wirken, aber zusammen können wir uns zu schönen Bildern formen. Naja, man kann sich ja alles schön reden. Auch die 750 €, die man in einen Parka investiert, dessen Schnitt nicht gerade aufregend bzw. vorteilhaft (für die meisten) ist und die Farbauswahl lässt auch etwas zu wünschen ürbig. Wobei doch zu 70 Prozent sowieso zu dem schwarzen Modell gegriffen wird, oder etwa nicht?DSC022881111DSC022811111

Was der Brite auf jeden Fall anders macht, er investierte seine umgerechnet nicht mal mehr 580,- Pfund von dem Makrelenparka in drei verschiede Mäntel von dem einer zerrissen ist oder Nieten hat, der andere ein krelles buntes Muster und der Letzte Schulterpolster und riesige Knöpfe hat und geht dann noch zum nächstbesten Friseur und lässt sich ein paar farbige Stränchen verpassen.

DSC023161111


Camel Mantel: Zara ; Rollkragenpulli: H&M ; Jeans: Zara ; Schuhe: Timberland ; Lippenstift: MAC Rebel

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Why so boring

  1. Anjaaa

    Zwar treffen einige Bemerkungen meiner Vorposter schon zu, aber der Tendenz nach gebe ich dir auf jeden Fall Recht. Städte wie Düsseldorf oder München sind einfach ziemlich krass. In Berlin ist es nicht ganz so schlimm, aber der London-Style, wie man ihn oft sieht, hat schon eine besondere Note!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde, Du übertreibst etwas. 😉 Stromlinienförmige Menschen gibt es auch in London, und London ist nicht England. Haben wir das nicht heute überall? In der ganzen Welt gibt es die gleichen Geschäfte, die Leute benutzen die gleichen i-Phones und sehen die selben Serien im Fernsehen. Aber die Kreativen, die gegen den Strom schwimmen, findest Du in Frankfurt oder Berlin genauso, wie in Paris oder Mailand, Madrid oder Dublin. Die Menschen sind doch selbst Schuld, wenn sie sich von diesem Welt-Mainstream einfangen lassen, der in unseren Tagen von Peking bis New York, von Buenos Aires bis Sidney herrscht. Ich mache mir da weniger Sorgen. In den 70ern sind wir alle in Parkas und Jeans rumgelaufen, in den 80ern waren plötzlich die Haare kurz, um dann in der Grunge Zeit wieder zu wachsen. Dann kamen House und Techno mit ihrem Dress-Code. Ich sehe das locker, Kleidung war für mich nie so wichtig: es kommt doch darauf an, was unter der Hülle steckt, oder? 😉

    Gefällt mir

  3. Du sprichst genau das aus, was ich denke! Recht hast du! Kreativität und Individualität ist sowas von gestern in Deutschland. Zumindest in den meisten Städten, da traut man sich nicht einmal mit Overknees vor die Tür ohne schräg angesehen zu werden.
    Toller Beitrag 🙂 caraananas.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

  4. Die Speedy Bag von Louis Vuitton ist nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt für einige Menschen das it-Symbol, aber es ist jedem selbst überlassen, was er wo kauft.

    Auch oder gerade in London rennt man jedem Trend nach, das ist überall auf der Welt dasselbe, wenn ich in den Niederlanden bin, denke ich auch, wow, was ist hier alles Neu, aber wenn ich längere Zeit dort bin, sehe ich, das es eben nur der Trend der Stadt ist, den man in meiner Stadt nicht trägt

    Bleib länger in GB und du wist sehen, dass die genannten Kleidungsstücke auch nur der Trend ist, dem grad jeder nachläuft .. in London

    Denn jede Stadt hat ihren eigenen Trend, hier in Wiesbaden trägt kaum einer Parka und ne Speed Bag – da gibts es andere Trends

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s