Midi me

Mit den heißen Tagen kommen nicht nur Schweißausbrüche zu Tage sondern auch viel nackte Haut. Ob Röcke, Kleider, Shorts oder Jeans mit riesigen Cut-Outs im Sommer 2016  scheut kaum einer seine Beine zu entblößen. Aber mit welchem Look darf man sich dieses Jahr überhaupt auf der Straße sehen lassen und was ist ein absoluter NoGo?

2016 gibt es kaum Einschränkungen. Angefangen mit dem Midiskirt, der nicht nur durch viele Celebs wie Rihanna, Kourtney Kardashian und Jessica Alba zur Schau gestellt wird, sondern auch in jeder Variante existiert und zu meinem diesjährigen Lieblingskleidungsstück gehört.DSC0322811111

Zuerst hätten wir da die knallenge Version, die fast wie eine zweite Haut an den Körper anliegt und im besten Fall der Figur schmeichelt. Manche Ausführungen wirken dem nur manchmal leider entgegen und um so einen typischen Fehlkauf zu vermeiden, verlässt man dann doch mal beim Anprobieren die Kabine und betrachtet sich selbst in dem Spiegel im Gang (falls vorhanden). Aber auch eine ehrliche Shoppingbegleitung ist natürlich viel wert. Man sollte allerdings bedenken, dass bei besonders hohen Temperaturen das Tragen eines hautengen Rockes mehr Nachteile mit sich zieht, als der perfekte Look es manchmal wert ist. Stichwort: Oberschenkel, die aneinander gepresst werden (da ein Tigh Gap nicht unbedingt jeder Frau garantiert ist). Es wird nicht nur der persönliche Komfort eingeschränkt, auch die Fortbewegungsgeschwindigkeit wird deutlich heruntergedrosselt, da diese in Relation mit der Schrittgröße steht. Ja, Röcke sind eine Wissenschaft für sich.DSC03321111

Die weit geschnittene Version sieht man mittlerweile immer öfter auf den Straßen der deutschen Großstädte und sie wird sicherlich dieses Jahr noch ihren Höhepunkt erreichen. An besonders heißen Tagen sind diese dann deutlich praktischer und deswegen schon fast ein MustHave für den Sommer. Die Beine kleben im normal Fall nicht aneinander, die mögliche Schrittweite kann vollends ausgekostet werden und gut kann es auch noch aussehen. Was will man mehr? Außerdem ist die Bandbreite von Modellen umfangreicher und experimentiver. Ob mit Falten, bestickt oder Einsätze. Es sind keine Grenzen gesetzt.

DSC0332222222


  Shopping-Inspiration:

https://i0.wp.com/www.promod.de/plissierter-midirock--gz412243-s4-produit-1300x1399.jpg
Promod – Plissierter Midirock

Bild 4 von ASOS – Festlicher Midirock mit Jacquardmuster
Asos- Festlicher Midiskirt

Chi Chi London -A-Linien Rock
 

 

 

 

 

 

 

https://i0.wp.com/clothesenvy.com/media/catalog/product/cache/1/small_image/295x/040ec09b1e35df139433887a97daa66f/1/0/10272015-25646.jpg
Clothes Envy – Hang Thight Midi Skirt

FAWN
Supré – Gather Midi Skirt

Missguided – Faux Suede Double Zip Midiskirt

Advertisements

11 Gedanken zu “Midi me

  1. smajlispassion

    Miniröcke gefallen mir manchmal sogar besser als kurze! Ich finde sie verleihen einen Outfit immer einen Touch mehr Eleganz. Deiner gefällt mir besondern gut *_*
    LG Mel

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s