VAE – von Abu Dhabi bis Dubai

Abu Dhabi

Wüste, Strand, Kameleis, orientalische Märkte – alles Dinge, die mich in die arabische Stadt Abu Dhabi gelockt haben. Ich flog nicht nur mit sehr vielen Erwartungen (teilweise unerfüllt) für eine Woche in die Vereinigten Arabischen Emirate, sondern auch mit vielen Vorurteilen (manche bestätigten sich sogar). Zudem kamen noch sämtliche Hin-weise und Warnungen des Reiseveranstalters und sämtlichen Reiseblogs hinzu.

Wir suchten uns vielleicht nicht gerade den günstigsten Zeitraum für unsere kurze Reise aus. Uns erwarteten zum Einen Temperaturen von 38 Grad aufwärts mit einer Luft-feuchtigkeit von 70 Prozent und zu Anderen kam wir kurz vor Ende der Fastenzeit an. Diese bedeutete auch für Touristen war es nicht gestattet vor Sonnenuntergang in der Öffentlichkeit zu essen und zu trinken und sowohl Frauen als auch Männern sollten lang gekleidet sein.

DAS HOTEL: Hilton Hotel Abu Dhabi

Das Hilton zählt zu einer der älteren Hotels Abu Dhabis und erscheint mit seinen „nur“ zehn Stockwerken etwas klein neben den benachbarten Hochhäusern. Nichts desto trotz ist es durchaus modern und schick eingerichtet und verfügt über einen privaten Beachclub mit einer großen Poolanlage, Fitnessstudio, Spabereich und direktem Zugang zum Meer. Uns wurde es ermöglicht bereits in der Früh vor dem offiziellen Check-In in unser Zimmer einzuchecken und wir wurden sogar in den neunten Stock geupdated, außerdem war ein Late-Check-Out (20:00 Uhr) gegen einen geringen Aufpreis auch kein Problem. Unser Doppelzimmer mit Stadtblick war im Großen und Ganzen sauber und geräumig und für den Preis top. Halbpension würde ich persönlich jedem ans Herz legen, da das Buffet wirklich umfangreich und mit wechselnden Gerichten ist. Dank der zentralen Lage ist es mit dem Taxi (SPOTTBILLIG) nicht weit zu Shopping-Möglichkeiten und anderen Touristen Attraktionen.IMG_0668

MUST SEE:

  1. YAS Waterworld & (Ferrari World): Da wir beide keine großen Autoliebhaber sind haben wir uns lediglich auf die Yas Waterworld beschränkt. Beides liegt jedoch nebeneinander und kann zusammen gebucht werden. Je nach Tarif kostet der Eintritt für den Wasserpark zwischen (ungerechnet) 55-100€. Man hat dabei die Möglichkeit zwischen einem normalen Eintritt und einem Fast-Lane-Ticket zu wählen, welches einem lange Wartezeiten an den Rutschen ersparen soll (jedoch zu dieser Jahreszeit überflüssig ist). Einen erwarten dabei nicht nur zahlreiche Rutschen von groß bis klein, steil, für mehrere Personen oder alleine und mit oder ohne Reifen sondern auch eine Achterbahn, ein Wellenbecken, ein Becken zum Surfen und Strömungen in denen man sich einfach nur treiben lassen kann. Also wirklich eine Empfehlung für jede Altersgruppe. Das tragen eines Bikinis ist dabei kein Problem, jedoch tragen auch sehr viele Frauen Burkina oder Neoprenanzüge. Bucht man die Tickets online erwartet einen ein Rabatt zwischen 10-15 % (für die Sparfüchse).
  2. Sheikh Zayed MoscheeDie Moschee selbst ist die größte in den Vereinigten Arabischen Emiraten und wurde 2007 eröffnet. Nichtsdestotrotz lohnt es sich auch für Nicht-Moslems diese zu besuchen. Der Eintritt ist kostenlos und täglich von 10:00-13:00 Uhr für Touristen möglich, wobei für die Frauen lange Gewänder bereitgestellt werden, falls diese nicht entsprechend gekleidet sind. Ein Transfer wurde mittels eines Shuttlebusses von unserem Hotel angeboten für 20 AED (5€). Sie ist aber auch sehr gut mit dem Taxi erreichbar.IMG_0720
  3. Marina MallDas Einkaufszentrum befindet sich auf der Marina Insel und war von unserem Hotel aus zu Fuß zu erreichen, jedoch bot das Hilton Hotel einen kosten-losen Transfer um 13:00, 15:00, 17:00 Uhr an. Von Schuhen bis Unterwäsche, Elektronik oder auch Lebensmitteln, die Mall war bestens damit ausgestattet. Zudem findet sich im Zentrum noch ein riesiger kostenloser Trampolinpark (für Kinder). Geöffnet ist die Mall täglich von 10:00-22:00 Uhr. Im Vergleich dazu soll die YAS Mall weiter außerhalb der Stadt deutlich größer sein, jedoch muss diese erstmal mit dem Taxi angefahren werden. ACHTUNG: In jeder Mall ist mittels Hinweisschildern ausgeschrieben, dass Frauen sich entsprechend zu bekleiden haben (Schultern und Knie bedeckt) und auch Händchen halten und andere Zärtlichkeiten sind nicht erwünscht.

DON´T SEE:

  1. World Trade Center Souk/Mall: IMG_0827Dieser befindet sich im Stadtzentrum und kann gut mit dem Taxi angefahren werden. Der Souk selbst liegt unter der Mall, ist jedoch nicht sehr groß und es können lediglich Souvenirs, Schmuck und traditionel-le Kleidung gekauft werden (etwas enttäuschend). Die Mall an sich war menschenleer und mit einer ähnlichen Ausstattung an Läden wie die Marina Mall.
  2. Al Mina Souq: Obwohl dieser Souk groß in unserer Touristenkarte angepriesen wurde, ist es für Touristen ein totaler Reinfall. Statt einem erhofften orientalischem Markt (wie in Sex in the City 2) erwartet einen ein kleines heruntergekommenes Einkaufszentrum mit komischen Ramschläden. NEIn, danke!

Daytrip ABU DHABI – DUBAI:

Wie komme ich also am Besten von Abu Dhabi nach Dubai und zurück und das innerhalb eines Tages? Dabei gibt es nun 2 Möglichkeiten:

  1. Mit den Taxi zum zentralen Busbahnhof in Abu Dhabi, dort ein Ticket nach Dubai gekauft und dann mit dem Bus 1:40 h nach Dubai. Dabei gibt eDSC04114s zwei verschiedene Linien ( E100 und E101). Wir nahmen den E101 für 25 AED zur Ibn Battuta Metro Station in Dubai. Dann ein Tagesticket für 22 AED für die Tram durch Dubai kaufen und los gehts. ACHTUNG: Bei der Rückfahrt kann kein einfaches Busticket gekauft werden. Ihr müsst eine aufladbare Fahrkarte kaufen wobei ihr zusätzlich, die Kosten für die Karte habt (insgesamt 36 AED pro Person).
  2. Ihr mietet euch einen Leihwagen, dabei solltet ihr euch bestenfalls jedoch schon im Vorab in Deutschland informieren. Seit ihr zwei Personen oder mehr kommt ihr damit im Schnitt billiger, aber bedenkt die Fahrbahnen in den VAE sind anders und meist vierspurig, ihr werdet umgeben von teuren Autos sein und hupen ist Gang und Gebe (auch Frauen dürfen mittlerweile Autofahren). Vergesst nicht die Parkplatzsituation in Dubai abzustecken!

DSC04121Ein Tag ist eine kurze Zeit um wirklich alles in Dubai zu sehen. Wir haben uns auf die Dubai Mall und den Burj Khalifa beschränkt, die direkt nebeneinander liegen. Was die Dubai Mall außer ihre Größe und Anzahl an Geschäften noch auszeichnet, ist das sich über drei Etagen erstreckende Aquarium. Für etwa 120 AED kann man dies besichtigen, sowie mit einem Glasbodenboot über das Becken fahren und eigenständig durch den Meerestierzoo zu laufen. Weitere Tarife bieten das schwimmen mit Haien, Rochen oder Bieber füttern an und und und… Definitiv ein Highlight. Der Besuch des Burj Khalifa sollte jedoch auch im Voraus online gebucht werden, da dadurch längere Wartezeiten verhindert werden können. Das Ticket ist besonders günstig zwischen 11:00-16:00 Uhr und 19:00-23:00 Uhr.

DSC04161DSC04158DSC04186

 

Advertisements

7 Gedanken zu “VAE – von Abu Dhabi bis Dubai

  1. Ich war vor ein paar Jahren selbst in Dubai und Abu Dhabi, seitdem möchte ich einfach nur dahin zurück. Das türkisfarbene Meer, die wunderschönen Strände und vor allem der strahlendblaue Himmel, der sich an sonnigen Tagen in den Glasfassaden der Hochhäuser spiegelt. Beide Städte sind wunderschön, wobei ich von Abu Dhabi noch mehr begeistert war, denn dort ist der Ort noch etwas natürlicher und nicht allzu sehr für den Luxustourimus hergerichtet.
    Wie auch immer, ein toller Beitrag und generell toller Blog! Ich finde es klasse, dass du über alles schreibst, was dich gerade beschäftigt!

    Gefällt 1 Person

  2. K

    Abu Dhabi ist perfekt zum Abschalten vom „Treiben“ in Dubai. Dubai ist der eigentliche Hauptakteur in den VAE’s. Die Malls in Dubai sind wesentlich geiler. Das soll sich aber bald ändern! 2020 findet die Expo in Dubai statt und dafür wird extra ein neuer Flughafen in Abu Dhabi gebaut. Noch dazu riesengroße Themenparks. Also Abu Dhabi ist wie Dubai nur 15 Jahre hinterher…
    Fliegt das nächste Mal direkt nach Dubai und zwar zwischen September und Mai. Das sind die besten Zeiten um es dort auch richtig zu genießen! 🙂

    Achja und Sex and the City wurde ich Marokko gedreht, denn in Abu Dhabi haben sie, na klar wegen Haram, keine Drehgenehmigung bekommen.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s